Aktuelles Projekt: „Roboter II“

malender Roboter mit künstlicher Intelligenz und „Sinnesorganen“

3D-Modell des Roboters;
		120cm x 230cm;
		Modell

3D-Modell des Roboters 120cm x 230cm

120cm x 230cm

Der neue, an der Wand hängende, Roboter wird wahlweise Papier oder bis zu 1,4 Meter breite Leinwände mit Acryl bemalen. Dabei werden nicht nur, wie bei meiner ersten Maschine, über ein generatives adversiales neuronales Netzwerk „erlernte“ Strukturen eine Rolle spielen, sondern auch die Verarbeitung der Umwelt. Mittels Kamera und Mikrofon wird der Roboter Eindrücke sammeln und z.B. Mimik oder Sprache analysieren. Jene „Erkenntnisse“ werden Einfluss auf die entstehenden Gemälde haben. Der Betrachter wird also gewissermaßen betrachtet und in das Werk mit eingebunden.

Bauteile des Roboters;
		einige Bauteile des Roboters;
		title=

Einige Bauteile des Roboters

3D-Modell der Y- und Z-Achse;
		Höhe: 110cm;
		Modell

3D-Modell der Y- und Z-Achse

Höhe: 110cm

Die Konstruktion des Arms ähnelt der einer CNC-Fräse, wobei er neben der X, Y und Z-Achse auch über eine Schwenk- und eine Rotationsachse verfügen wird. Dies ermöglicht einen vielseitigen und lebendigen Duktus.

3D-Modell: Pinseln wechseln;
		Modell

Pinseln wechseln

Zwischen fünf verschieden großen Pinseln wird der Roboter wählen können. Via Magnet dockt das jeweilige Werkzeug an.

3D-Modell: Palette;
		Modell

Palette

Die Farben, Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz und Weiß, werden von Schrittmotoren direkt auf die Palette gedrückt.